Bitte Mikro aus und Video an - Herzlich willkommen zur 177. JHV im Jahr 2021

Mit diesem Satz eröffnete Obmann Thomas Schögl die diesjährige Generalversammlung – coronabedingt zum 1. Mal in der Geschichte des Vereins - online.

Trotz der noch nie dagewesenen Umstände nahmen 46 Musikerinnen & Musiker an der Onlineversammlung teil.

Zu Beginn berichtete Kassier Hansi Höller über einen, trotz Corona, noch passablen Kassastand, hob aber die massiven Einnahmen-Ausfälle der letzten beiden Jahre hervor.

Team Jugend Alexandra und Susanne berichteten ebenso erfreuliches über den MuJu-Band-Nachwuchs, sowie über die große Anzahl an jungen MusikerInnen, die im vergangenen und aktuellen Jahr ein Jungmusikerleistungsabzeichen absolviert haben. 17 MusikerInnen haben von Bronze bis Gold ein Leistungsabzeichen erspielt. 6 davon sind mit dem bronzenen Abzeichen bereits offiziell bei der Ortsmusik aufgenommen worden.

Darauffolgend hat unser Kapellmeisterteam mit Ludwig und Michael das Musikjahr 2021 Revue passieren lassen. Schmerzlich wurde uns hier vor Augen geführt, wie viele klassische Ausrückungen in den letzten beiden Jahren Corona zum Opfer gefallen sind. Für 2022 motivierten sie uns wieder, mit Elan auf die kommenden Ausrückungen und Feste zu blicken, in der Hoffnung, dass wieder einigermaßen Normalität einkehrt.

Obmann Thomas Schögl hielt uns dann über den personellen Stand up to date. Weiters informierte er uns über die geplanten musikalischen und außermusikalischen Termine.
 

Bei den Neuwahlen, bei denen die Musikerinnen und Musiker Ihre Stimme bereits am Nachmittag zuvor im Musikheim abgeben konnten, wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Einige verdiente Kräfte sind dabei freiwillig aus dem Vorstand ausgeschieden, denen wir entsprechend danken durften.

Hans Höller, für seine 12 Jahre lange Tätigkeit als Kassier, Christian Badenfeld für 9 Jahre als Kassierstellvetreter und Hans Kienesberger legt das Amt des Rechnungsprüfers nach 43 Jahren zurück.

Besonderer Dank gebührt unserem bisherigen Kapellmeister Ludwig Raffelsberger für sein 18jähriges Wirken als Kapellmeister, Stabführer (21 Jahre), sowie Jugendreferent (22 Jahre) und Kapellmeisterstellvertreter (9 Jahre). Eine beachtliche musikalische Karriere, die er mit uns als Kapelle bestritten hat. Von der ersten Marschwertung bis hin zu vielen musikalischen Fortschritten hat er uns als Kapelle vorwärtsgebracht – dafür noch einmal ein großes Dankeschön.
Er wird somit beim kommenden Frühjahrskonzert den Taktstock in die Hände von Michael Öhlinger übergeben.

Eine Wesentliche Änderung ergab sich auch in der organisatorischen Leitung unseres Vereins: Künftig wird Susanne Raffelsberger, als 1. Frau in der Geschichte der Ortsmusik, gemeinsam mit unserem langjährigen Obmann Thomas Schögl die Geschicke unseres Vereins im „Team Obmann“ leiten.

Im Sinne unseres Mottos „Together stronger“ war somit auch die erste Online-Jahreshauptversammlung ein Erfolg und wir blicken positiv und voller Vorfreude in die Zukunft!

Der neugewählte Vorstand der Ortsmusik Traunkirchen:

Team Obmann:                                Thomas Schögl, Susanne Raffelsberger

Kassiere:                                          Elisabeth de Hoop, Moser Michael (Stv)

Schriftführer:                                   Tanja Raffelsberger, Christina Druckenthaner (Stv)

Rechnungsprüfer:                           Elisabeth Hager, Reinhard Mittendorfer

Kapellmeister:                                 Michael Öhlinger

Stabführer:                                       Susanne Raffelsberger, Lukas de Hoop (Stv)

Team Jugend:                                  Alexandra Raffelsberger, Susanne Raffelsberger (Stv)

Veranstaltungsteam:                       Lisa Höller, Raffael Stadlhuber

Noten-Archivar:                               Elisabeth de Hoop, Alexandra Lingner (Stv)

Sachverwalter:                                 Alois Raffelsberger (Instrumente, sonst. Anlagen)

                                                           Petra Raffelsberger (Bekleidung)